▶️ Kaffee und Koffein 1️⃣ Gesund oder eher schädlich? 2️⃣ Ab wann ist es zuviel?

 

#proteinshake #protein #eiweiß

In den letzten Jahrzehnten hat sich die alte Ernährungspyramide, die viele von uns noch aus der Kindheit kennen, quasi auf den Kopf gestellt.

 

 

Die Basis aus Brot und verarbeiteten Getreideprodukten ist jetzt eine Quelle von unnötigen Kohlenhydraten, die insbesondere bei Diäten sogar kontraproduktiv sein kann, weil diese Nahrungsmittel viele Kalorien enthalten. Gleichzeitig ist die Bedeutung von Protein gestiegen. Ursprünglich überwiegend für Menschen im Fitnessstudio interessant, sollten Proteine mittlerweile einen festen Platz in jedem langfristigen Ernährungsplan einnehmen. Mit dem steigenden Proteingehalt der Nahrung wächst allerdings auch das Interesse an der Frage: Wann ist es auch vom Guten zu viel? Ab wann kann Protein uns schaden?

So viel Protein brauchen Sie täglich!

Die täglich empfohlene Menge an Eiweiß für uns Menschen liegt bei ca. 0,8g pro Kilogramm Körpergewicht. Klingt auf den ersten Blick komplizierter als es ist, bedeutet beispielsweise für einen 100 Kilo schweren Mann, dass er 80g Eiweiß am Tag zu sich nehmen sollte. eine 60 Kilogramm schwere Frau hingegen nur 48 Gramm. 100 Gramm Hähnchenbrust enthalten schon über 20 Gramm Eiweiß, ein kleiner Becher Fruchtquark auch schon 10 Gramm, diese Menge ist also häufig schneller erreicht als man denkt. Besonders, wenn man bedenkt, dass wir viel Eiweiß auch unbemerkt zu uns nehmen, denn auch in vielen Linsen und Bohnen, Champignons oder bspw. Spinat stecken zwar weniger als in Fleisch oder Fisch, aber immer noch eine Menge Proteine.

Wo liegt die Obergrenze für Eiweiß?

Die eben erwähnten Mengen von 0,8g bis ca. 1,5g können als unbedenklich für unseren Körper eingestuft werden. Diese Studie hier hat herausgefunden, dass 1,3g pro kg Körpergewicht auch über einen langen Zeitraum nicht schädlich für die Nieren sind, mehr als 2 Gramm täglich wurden bisher erst über kürzere Zeiträume und nur an Sportlern getestet, haben dort aber ebenfalls keine Schäden an den Nieren hinterlassen.

Aktive Sportler benötigen oftmals die vollen 2g pro Kg KG, wenn wir aber weniger aktiv leben und unser Körper die Proteine nicht so dringend braucht, reichen auch grob etwa 1,5 Gramm täglich. Man nennt es ja auch ausgewogene Ernährung gerade weil wir die richtige Balance zwischen Eiweißen, Kohlenhydraten und Fetten einhalten und nicht mutwillig zu viel Eiweiß zu uns nehmen.

Eiweiß bei Nierenschädigung – Vorsicht ist geboten!

Wenn Sie jetzt allerdings bereits an einer Nierenfunktionseinschränkung leiden, hilft Ihnen diese ganze Rechnerei von gerade nichts. Hier müssen wir sogar das genaue Gegenteil tun, denn viele Ärzte empfehlen sogar eine Reduzierung der Eiweißzufuhr, um das Fortschreiten einer Niereninsuffizienz zu verlangsamen.