Einige der Freiwilligen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren sollen den Angaben zufolge zwei Injektionen im Abstand von drei Wochen erhalten. Verglichen werden sollen eine Standard- und eine erhöhte Dosis des Impfstoffs. Die an den Tests beteiligten Kinder seien zwischen sechs Monate und neun Jahre alt, sagte eine Sprecherin.

Seit dem Ausbruch der Schweinegrippe im April sind der Krankheit nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mehr als 700 Menschen zum Opfer gefallen.